Datenbrille hilft Blinden

Share

Bei alltäglichen Aufgaben erfahren blinde und sehgeschädigte Menschen teilweise Einschränkungen. Das Sehen der jeweiligen Situation kann meist die Einschränkung beheben. Mit einer Datenbrille kann dieses Sehen von der Ferne unterstützt werden.Viele Dinge unseres Alltags erfordern das Sehen, ohne dass es einfachen Ersatz gäbe: ankommende Rechnungen, das Auswählen der Kleidung, die Quittung beim Einkauf. Blinde sind in diesen Situationen entweder auf direkte Hilfe angewiesen oder ihnen entgeht dann diese Information – mit den möglichen Konsequenzen. Gleichzeitig möchte man als Blinder aber auch selbständig sein, nicht ständig auf Hilfe angewiesen. Das neue Unternehmen Aira versucht nun, bei diesen alltäglichen Problemen mit einer Datenbrille zu helfen.

Der Servicemitarbeiter kann sich über die Datenbrillensensoren und deren Kamera einen detaillierten Eindruck von der aktuellen Situation des Menschen verschaffen. Bildquelle: Aira

Prinzipiell besteht die Hilfe durch die Datenbrille nur daraus, dass eine einfache Möglichkeit für das “über die Schulter schauen” geschaffen wird. Es wird aber nur dann die Hilfe in Anspruch genommen, wenn der Nutzer das auch über die Datenbrille anfordert. Per Knopfdruck am Gerät wird einer Zentrale signalisiert, dass Hilfe benötigt wird. Ein Servicemitarbeiter in der Zentrale bekommt dann verschiedene Informationen, um die aktuelle Situation des Nutzers zu bewerten und sich in ihn hinein zu versetzen:
– GPS-Daten für die Positionsbestimmung und Kartendarstellung
– passende Google Street View Bilder für das Einschätzen der unmittelbaren Umgebung
– Bilder von der Datenbrillenkamera, die einen Eindruck des aktuellen Blickfeldes des Nutzers liefern
Zusätzlich schildert der blinde Nutzer telefonisch, welche Herausforderung er in der Situation bewältigen muss. Der Servicemitarbeiter führt dann den Nutzer in der Problemsituation. Er versucht gegebenenfalls die Umgebung zu sehen oder Informationen zu lesen. Wenn die Herausforderung bewältigt ist, beendet der Servicemitarbeiter die Verbindung und der blinde Nutzer bewegt sich selbständig weiter.

Eine besondere Herausforderung kann dabei die Datenverbindung sein. Übliche Datenbrillen bringen meistens nur die Verbindungsmöglichkeit via WLAN mit. Mobilfunkfähige Datenbrillen sind bisher eher selten. Zudem könnte es Situationen geben, in denen es schwer ist, eine Datenverbindung aufzubauen. Zum Beispiel bei Ansammlungen größerer Menschenmengen, wie das auf Konzerten der Fall ist. Deshalb beteiligt sich in dem Projekt auch ein Telekommunikationsanbieter, der für eben diese Datenverbindung zuverlässig sorgen kann. Dazu wird ein Kommunikationsmodul direkt mit der Datenbrille verbunden und stellt die dauerhafte Verbindung mit dem Internet sicher. In Situationen, bei denen viel Datenverkehr anderer Mobilfunktnutzer eventuell zu Verbindungsproblemen führt, kann das Kommunikationsmodul die Informationen der Datenbrille priorisieren, so dass die Hilfestellung für den blinden Nutzer Vorrang hat.

Aktuell wird das Projekt von dem Unternehmen Aira betrieben. Die 200 Probanden können für einen monatlichen Beitrag zwischen $129 und $200 ein Gesamtpaket inklusive Datenbrille, Hilfsleistungen und Versicherung bekommen. Ebenfalls beteiligt ist das Texas Medical Center und AT&T als Telekommunikationsanbieter.

Technisch setzt Aira auf einige Komponenten innerhalb der AWS Infrastruktur. Dabei kommt für das Streaming der Datenbrillenvideos der Wowza Media Server zum Einsatz.

Weitere Anwendungen für das Konzept könnten in der ambulanten Nachsorge zu finden sein. Mediziner müssten dann für einfache Visiten nicht mehr jeden Patienten persönlich sehen, sondern könnten per Ferndiagnose einen Eindruck des Patienten bekommen.

Bildquellen: Aira.io

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie der Verwendung von Cookies nicht zustimmen, können Sie sich durch das Klicken auf den Link von der Erfassung austragen. Hier klicken um dich auszutragen.